Am 22. September ist Autofreier Tag – weltweit!

Jedes Jahr findet am 22. September weltweit der „Autofreie Tag“ / „World-Car-Free-Day“ statt. Entstanden sind autofreie Tage in den 1950er und 1970er Jahren. Damals verfügten Behörden diese Tage, weil ein Engpass der Versorgung mit Erdöl drohte. Den ersten deutschen „Autofreien Tag“ gab es 1981 in Ostberlin, weltweit wurde er erstmals im Jahr 2000 propagiert und auf den 22. September gelegt.

In heutiger Zeit handelt es sich um einen Aktionstag, der zu mehr nachhaltiger Mobilität und einer Beschleunigung der Verkehrswende aufruft, indem möglichst viele Menschen ein Zeichen setzen und aufs Auto verzichten.

Rund um den Globus zeigen Städte am „Autofreien Tag“ wie man Straßen auf andere Art und Weise nutzen kann – von São Paulo bis Jakarta, von Budapest bis Wien. In Berlin z.B. gibt es von städtischer Seite echte Anreize das Auto stehen zu lassen: In der Hauptstadt werden am 22. September zahlreiche Spielstraßen eingerichtet und ganze Straßen gesperrt. Zudem dürfen in diesem Jahr erstmals alle Bürger den öffentlichen Nahverkehr kostenlos nutzen.

Weitere Infos der UN zum Autofreien Tag finden Sie hier.

Weitere interessante Artikel